Montag, 22. August 2011

Alter Schwede...

… sind wir schon wieder weit südlich. Die kilometerweiten Wälder flogen nur so an uns vorbei und schon sind wir 100km südlich von Stockholm.

The large woodlands passed by rapidly and suddenly we found ourselves 100km south of Stockholm.    

Carsten und Hund
Schrimps..Yummy
Landschaft
Aber erst mal Alter Norweger. Denn zunächst waren wir eine Woche bei Carsten und seinem Hund, 300km nördlich von Trondheim. Neben kulinarischem Verwöhnprogramm, konnten wir uns auch der körperlichen Ertüchtigung widmen. Wir waren wandern in der wundervollen norwegischen Kulisse und konnten auch ein wenig handwerklich arbeiten. Tusen takk Carsten!

But first of all, we´ll switch back to Norway. We stayed one week at Carsten´s place 300km north of Trondheim. He spoiled us with lots of delicious food.  Furthermore, we had the chance to go hiking in beautiful Norwegian landscape and could improve craft skills. Tusen Takk Carsten! 

Wasser marsch!
Wow...

Wir machten uns dann auf dem Weg nach Schweden, was unsere Reisekasse erheblich besser verträgt. Gleich hinter der Grenze fanden wir einen gewaltigen Wasserfall, in dessen tosender Nähe wir eine Nacht verbrachten.

Then we made our way back to Sweden, which is more suitable for our budget. Right after the border we found an enormous waterfall where we stayed one night.

Hamra Nationalpark
Waldschrat
 
Südlich von Östersund kamen wir am Hamra Nationalpark vorbei. Dieser kleine Nationalpark besteht aus Sumpfgebieten und einem Urwald, der noch nie Motorsäge oder Axt gespürt hat. Beim Gang durch den wildwüchsigen Wald bekam man regelrecht Ehrfurcht vor den anmutigen Formen und der schier endlosen Lebenskraft des Waldes.

South of Östersund we came across the Hamra National park. This very tiny National park consists of swamps and an area of forest that never has been cut be chainsaw or axe. While walking through this unique piece of land we felt instantly the impressive power and vitality of nature.    
 
Ängelsberg
Hen und der Erzcrusher

Ein altes Industriegebiet findet man nördlich von Stockholm, wo wir uns die alten Techniken der Eisen- Herstellung und Verarbeitung in Ängelsberg zu Gemüte führen konnten. Das Industriedenkmal liegt in idyllischer Lage zwischen Wäldern und Flüssen, sodass man sich kaum vorstellen konnte, wie es vor 200 Jahren dort laut und staubig gewesen sein musste.

An historical industrial Park is situated in the north of Stockholm where we could experience the old technics of iron production and manufacturing in Ängelsberg. The site is placed in an idyllic surrounding of rivers and forests. It was hard to imagine how noisy and dusty the place must have been 200 years ago.     


Wikinger Gräber
Gymnastik Hen mit schicker Aussicht
Chillen am Fluss

Huppsalla da sind wir schon in Uppsala! Diese wunderschöne, lebendige Studentenstadt bietet neben alten Wikinger Hügelgräbern eine atmosphärische Altstadt mit Schloss und großer Kirche.

Huppsalla, suddenly we were in Uppsala! This beautiful, lively student town offers ancient Viking tombs, an atmospheric inner city, a castle and a big church.
Stockholm
Waaaccchhheeee!!!!
Reiterstandbild

Stockholm konnten wir uns natürlich nicht entgehen lassen. Nachdem wir einen super Parkplatz auf der Insel Djurgarden gefunden haben, blieben wir dort für drei Tage. Die schönen Häuser, die alten Gassen und überall ist das Meer – was für eine wunderbare Stadt! Dazu gibt es noch lustig aussende Wachen und Standbilder.

Of course we couldn´t skip Stockholm. We stayed for three days after we found a nice and cheap parking on Djurgarden Island. Stockholm has lovely houses, cozy little streets and everything is surrounded by water – a stunning city.  Additional there are funny looking guards and statues.


Hen und Vasa
Small Vasa and big Vasa

Am letzten Tag in Stockholm schauten wir uns die Vasa an, ein riesiges Schiff aus dem 17. Jahrhundert, das nach 1,5 km Seeweg sank und 333 Jahre in der Ostsee lag, um dann in den 50er Jahren aufwendig geborgen wurde. Sehr beeindruckend und informationsreich.

On the last day in Stockholm we visited the Vasa. That’s a huge wooden ship from the 17th century, which sank straight after 1,5km and has been lying in the Baltic Sea for 333 years. In the 1950s archeologists discovered and salvaged her. Now we could admire this well preserved and restored historical relict.  
 
Fütterungszeit
Funny-looking people

Danach verbrachten wir eine wunderschöne Woche in Flen, 100 km südlich von Stockholm. Dort trafen wir Jule, eine sehr gute Freundin von Henrike, und 17 weitere muntere, junge Menschen. Viele Spiele wurden gespielt, Lieder gesungen, Nahrungsmittel vertilgt und herzlich gelacht. Tack så mycket!

We spent a lovely week in Flen, 100 km south of Stockholm. We met up with Jule, a very good friend of Henrike, and 17 other jolly young fellows. During that time we played a lot of different games, sang a lot of different songs, ate a lot of different things and had a lots of laughs. Tack så mycket! 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen